Anforderungen für die TN der Weiterbildung - Netzwerk Konflikthilfe

Netzwerk Konflikthilfe e.V.
Gewaltprävention & Konflikthilfe
Direkt zum Seiteninhalt
Angebote

 
VORAUSSETZUNG FÜR DIE TEILNAHME
 
Die berufsbegleitende Weiterbildung ist für Leitungs- und Führungskräfte im Fortbildungsbereich, selbständige Trainer*innen
und Berater*innen und sonstige verantwortliche pädagogische Fachkräfte ebenso konzipiert, wie für andere Berufsgruppen aus
dem schulischen Bereich, Heimen und Jugendfreizeiteinrichtungen, Fachkräfte aus dem Bereich Gewaltprävention, Jugendhilfe,
Kinder- und Jugendpsychiatrie, Bewährungshilfe, Jugendarrest und Strafvollzug.

Bei Teilnehmer*innen ohne pädagogische Ausbildung muss das Vorhandensein von Vorerfahrungen darstellbar
sein. Alle Teilnehmer*innen sollen über die Möglichkeiten zur Anwendung der in der Weiterbildung vermittelten Inhalte
verfügen.

UMFANG UND ANFORDERUNGEN
  • 80 h Präsenzseminare mit Übernachtungen
  • 20 h Online Module
  • Zusätzliche Online Einheiten: Intervision in Gruppen, Arbeit in Lerntandems
  • Erstellen von Protokollen, Literaturstudium und Vorbereitung eines Themas für die Zertifizierung


Zum Inhaltsverzeichnis der berufsbegleiteten Weiterbildung hier
© Copyright 2008 - 2020 Netzwerk Konflikthilfe e.V.
Zurück zum Seiteninhalt