Klassenrat nach PIKA® - Netzwerk Konflikthilfe e.V.

Prävention – Intervention – Konfliktbearbeitung – AntiGewaltTraining
Direkt zum Seiteninhalt

Klassenrat nach PIKA®

Trainingsangebote

Angebote für Schüler/innen:

Klassenrat nach PIKA®


Allgemeine Definition Klassenrat:
Der Klassenrat ist ein demokratisches Organ der Klasse. Die Klassenrats-Sitzung läuft strukturiert ab. Die Schüler/innen lernen zuerst unter Anleitung eines Erwachsenen und später alleine mit (basis-) demokratischen Regeln ihre Belange und / oder Konflikte anzusprechen und zu regeln.
 
So kann der Klassenrat als Grundmethode zum sozialen Lernen, als Instrument zur Regelung leichterer Konflikte in der Klasse und als konkrete Möglichkeit Demokratie an der Schule zu praktizieren gesehen werden.

Definition Klassenrat nach PIKA®
Der Klassenrat nach PIKA® ist ein Baustein innerhalb eines Gesamtsystems zur Auseinandersetzung mit den eigenen Anliegen und Problemen innerhalb einer Schule (siehe Konzept PIKA). Dabei soll die Erlangung eines Gemeinschaftsgefühls (i. S. d. Individualpsychologie nach Alfred Adler) angestrebt werden.

Das Konzept PIKA® sieht vor, dass die Klassen von dafür ausgebildeten Lehrkräften betreut und begleitet werden, und dass es im Gesamtsystem Schule einen Konsens darüber gibt, wie mit Vorfällen umgegangen wird, und wer für welche Konfliktbearbeitung zuständig ist (Konfliktsprechstunde durch Lehrkräfte, Mediation, Anti-Gewalt-Trainings, etc.).

Die Einführung und Grundregeln des Klassenrats nach PIKA® (weiter lesen)




Zurück zum Seiteninhalt