Der Verein Netzwerk Konflikthilfe - Netzwerk Konflikthilfe e.V.

Prävention – Intervention – Konfliktbearbeitung – AntiGewaltTraining
Direkt zum Seiteninhalt

Der Verein Netzwerk Konflikthilfe

Über uns
Der Verein versteht sich als Gemeinschaft von Menschen aus den Feldern Soziale Arbeit, Schule, Bildung, sowie angrenzenden Professionen, die sich einer Pädagogik gegen Gewalt verpflichtet fühlen.

Das Netzwerk besteht seit 2004 als zunächst loser Zusammenschluss von anerkannten Mediator/innen und Anti-Gewalt-Trainer/innen. 2007 wurde aus dem losen Zusammenschluss der Verein Netzwerk Konflikthilfe e.V.

Seit 2008 bietet der Verein Netzwerk Konflikthilfe e.V. Ausbildungen in
Mediation und Anti-Gewalt-Training, entsprechend dem aus der Praxis entwickelten Konzept PIKA® an.

Die nach PIKA® ausgebildeten pädagogischen Kräfte können in der betreffenden Einrichtung auf allen drei Präventionsebenen (primäre, sekundäre und tertiäre Prävention) tätig werden.

2011 ließ der Verein Netzwerk Konflikthilfe e.V. das Konzept PIKA® markenrechtlich schützen.

Fachberatung und Konflikthilfe
Der Verein dient seinen aktiven Mitgliedern als Plattform für fachlichen Austausch und Beratung. Um einen regelmäßigeren Austausch zu ermöglichen und vor Ort aktiv werden zu können, wurden Regionalgruppen aufgebaut.

Die vom Verein organisierten Treffen, Fachtage und fachspezifischen Fortbildungen widmen sich unterschiedlichen thematischen oder methodischen Schwerpunkten. Diese dienen der Sicherung der Qualität und stetigen Förderung der Kompetenzen der aktiven Mitglieder des Vereins.

Auch die Inanspruchnahme von kollegialer Beratung und bei Bedarf an professioneller Supervision, kann zur Ausübung der nach den Vorgaben des Konzepts durchgeführten Settings erforderlich sein.

Gemeinsame Standards und ein ethisches Selbstverständnis als Richtlinien
Diese gemeinsamen Standards und Richtlinien sowie ein ethisches Selbstverständnis bilden die Grundlage um die Settings wie Mediation und Anti-Gewalt-Trainings wirksam einsetzen zu können und ein kooperatives Zusammenwirken der Mitglieder des Vereins zu gewährleisten.

Durch die Arbeit mit Gewalttätern, sowie den Fort- und Weiterbildungsangeboten für Fachkräfte der Sozialen Arbeit, leistet der Verein Netzwerk Konflikthilfe e.V. unter anderem einen wichtigen Beitrag zum Opferschutz.
 
Gemeinnütziger eingetragener Verein
Das Netzwerk Konflikthilfe ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein und ist politisch und konfessionell unabhängig.
Vom Finanzamt Baden-Baden wurde das Netzwerk für "die Förderung der Erziehung und Bildung, der Jugendhilfe und der Fürsorge für Strafgefangene und ehemalige Strafgefangene" anerkannt. (Steuer-Nr. 36066/18400)


Alle unsere Angebote führen wir nach unserem Konzept PIKA® und nach den Richtlinien und den Standards des Qualitätskonzepts „Anti-Gewalt-Konzepte“ des Netzwerk Straffälligenhilfe in Baden Württemberg GbR, durch.




Zurück zum Seiteninhalt