Zertifizierte Ausbildung zum / zur Anti- Gewalt-Trainer/in nach PIKA® - Netzwerk Konflikthilfe e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Zertifizierte Ausbildung zum / zur Anti- Gewalt-Trainer/in nach PIKA®

Aktuell

Zertifizierte berufsbegleitende Zusatzqualifizierung

zur Anti- Gewalt-Trainerin / zum Anti- Gewalt- Trainer
nach PIKA® in Schule und Jugendhilfe

® by K. Wieland Müller
Bildquelle: PIXELIO, Bild ® by K. Wieland Müller

Ausbildungsbeginn: 10.11.2017
Ausbildungsende: 15.09.2018

Veranstaltungsort:
CVJM Ludwigsburg e.V.
Karlstraße 24
71638 Ludwigsburg
(gut zu erreichen mit ÖPNV)  


Seminarzeiten / Termine der Ausbildung



Ausbildungsabschluss:
Anti-Gewalt-Trainer/in nach PIKA® in Schule und Jugendhilfe

Ausbildungsgebühren:
  • 1980.- € (zahlbar in zwei Raten)
  • weitere Kosten: 300,- € (Raumkosten und Unterbringung mit Verpflegung beim Intensivblock)



Die Ausbildung zum/zur Anti-Gewalt-Trainer/in basiert auf dem vom
Netzwerk-Konflikthilfe e.V. entwickelten Konzept PIKA®

Die Ausbildung zum/zur Anti-Gewalt-Trainer/in basiert auf dem vom Netzwerk-Konflikthilfe e.V. entwickelten Konzept PIKA®. Dieses markenrechtlich geschützte Konzept ist durch die stetige Weiterentwicklung unserer pädagogischen Arbeit im Bereich der Gewaltprävention entstanden und wird seit vielen Jahren von den Praktiker/innen des Netzwerkes Konflikthilfe in verschiedenen Arbeitsfeldern innerhalb Schule und Jugendhilfe sowie in Justizvollzugsanstalten umgesetzt.

Beschreibung
In der Ausbildung wird an der Haltung im Arbeitsfeld gearbeitet, sowie Techniken zur Durchführung von Trainings sozialer Kompetenzen, Anti-Aggressions- und Deeskalationstrainings nach PIKA® vermittelt und eingeübt.
 
Umfang und Anforderungen
120 Zeitstunden Seminar, Supervision, Intervision in Gruppen, Praxisberatung, Lernpaten/innenschaften, ggf. Hospitationen und Abschlusskolloquium.

Neben der Vermittlung von Theorie und Praxis steht die Reflexion der eigenen inneren Haltung zum Thema Gewalt, sowie die Selbsterfahrung in der Gruppe im Mittelpunkt unserer Ausbildung. Sie erhalten somit sowohl von den Ausbildern, sowie den Teilnehmenden wertvolle Rückmeldungen, die Sie in Ihrem Weiterentwicklungsprozess unterstützen.
 
Ziele der Ausbildung
  • Sensibilisierung für eine Konfliktkultur im Sinne von PIKA®
  • Erlernen zahlreicher Methoden und Transfer des Gelernten in den pädagogischen Alltag
  • Eigenständiges Konzipieren und Inszenieren von (Einzel-) Maßnahmen, Deeskalations- und Anti-Gewalt-Trainings entsprechend dem Konzept PIKA® in Schule und Jugendhilfe
  • Erfahrung eines gruppendynamischen Prozesses in der Ausbildungsgruppe


Ausbildungsleitung:
Wolfgang Kocher
Dipl. Sozialpädagoge (FH), Fachberater für Gewaltprävention
und Ausbilder für Anti-Gewalt-Training nach PIKA® im Netzwerk Konflikthilfe e.V.
Supervisor (DGSv)
Psychodrama-Praktiker (Moreno-Institut Stuttgart)
 
Ausbilder:
Thomas Häußler
Dipl. Sozialpädagoge (FH)
Fachberater für Gewaltprävention
und Ausbilder für Anti-Gewalt-Training nach PIKA® im Netzwerk Konflikthilfe e.V.



Infoflyer zum Download

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen (AGB)

Anmeldeformular zur AGT - Ausbildung

eMail
© Copyright 2017 Netzwerk Konflikthilfe e.V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü